White clouds and a small piece of blue remained on the left side. All above the branches of a cherry tree.

Early afternoon. Stormy weather, reshaping clouds, complemented by the sound of planes departing. Watching, together with the ants. // 366skies 

Crossed noon line again. Rain on dense leaves, yet a lot of garden colours to still stand the windy cloudy day. Racoon trails on wet ground. Snails in between plants. Everything's quiet but drops of water and the birds.

Wieder in vertrauten Gefilden, ein wenig zerkratzt, etwas mehr verschwitzt. Ordnung herstellen: Vogelfutter, Sonnenschirm, eine Blume im Krug. Einen Steinwurf weiter brandet der Vorabendverkehr, noch ein Stück weiter liegt die Welt. (Für den Augenblick aber bietet das wuchernde Grün genug Abstand und Isolation.)

Halb durch den Tag: Kontextwechsel. Gespräche über Computer im Nachbargarten, und bisweilen fällt es schwer, Dinge nicht zu hören, die einen nichts angehen. Ansonsten bis jetzt, heute: Kurze Wege und doch große Abstände zwischen verschiedenen Teilen derselben Welt. Dort Gewitter und schwere Wolken. Hier Kaffee, Pflaumenkuchen, Spatzen im Flieder, Maus im Unterholz. Montag, unwirklich.

Das Bunt des Nachmittages: Erdbeerblüte, Rhabarber, blaue Vergissmeinnicht. Die kahlen Stellen vergangener Jahre gehören neuem Klee, und im Weg neben der Ameisenroute wuchert Mohn. (Grünes Durcheinander hat eigene Strukturen.)