Unverändert Regen. Unten rollt der Hausmeister verschieden große, verschieden volle Mülltonnen an die Kante des Fußwegs. Zwischen parkenden Autos sammelt sich Wasser in Pfützen, auf denen immer noch Blütenblätter und Pollen über die Reflektionen tief ziehender Wolken treiben. Zwischenstop ohne Kontakte zur Außenwelt. Kaffee, ohne Kuchen, dafür jenen leeren Minuten, in denen die Gedanken sich strukturierter Enge entziehen und wild umhertanzen. (Ein Schritt zurück, das Treiben beobachten. Und danach einsammeln, was zu Bruch ging, hoffend, es möge nichts Wichtiges gewesen sein.)

Einmal Sonne zwischen den Wolken, einmal Wassertropfen im Gesicht, als der Wind in den Springbrunnen fährt. Mohnkuchen zu erkaltendem Kaffee, Protokolle kommender und vergangener Gespräche mäßig ungeordnet abgelegt und mit dem großen Inselstein beschwert. Fortsetzung folgt. Kollegen besiedeln die Terrasse, für das Essen, für die Zigarette danach. Erste Telefone klingeln schon wieder, und vor dem Haus quietscht die neue Straßenbahn durch die Kurve. (Neuplanung. Leere Schreibtische, mehrere volle Kalender. Von Routen und Umwegen. Es wird wieder spät.)

Halfway past 10am. Rain washing the air clean of the morning dust. Pondering roadmaps, features and honesty in external communication. Not always things work out as expected. Not always good intentions are perceived as such. And complex systems usually are much more fragile than expected.

Eilige Nächte, frühes Viertel, keinerlei Romantik im Pendeln selbst auf kurzer Strecke. Gern wird man sich der Auswirkungen ehrgeiziger Terminplanungen erst sehr knapp vorher gewahr, wenn der ohnehin holprige Rhythmus des noch halb verschlafenen, unförmigen Morgens zusätzliche Konzentration auf Abläufe und Fristen erfordert. Erster Kaffee im Stehen, zu heiß, schlecht dosiert, eher Notwendigkeit als Genuss. Reifen auf Asphalt, die Fahrgeräusche klingen feuchter als erwartet. Etwas weiter drängen Schüler und Geschäftsuniformierte mit Aktentaschen in eine fast leere Straßenbahn, deren Gelb sich unter wagenhoher Werbung für irgendeinen Dienstleister versteckt. Findung von Routen, durch Baustellen und Seitenstraßen und die Gassen, die man um diese Stunde noch für sich allein haben darf. Alles eher mechanisch, bis man den Knopf im Fahrstuhl drückt, das flaue Gefühl der Beschleunigung erlebt und bei all dem nicht mehr denkt, als es der Moment unbedingt erfordert. (Augenblicke von Stille finden im Rauschen der Springbrunnen, Fenster weit geöffnet. Und dann wieder los, wieder im Programm. Habt es mild heute!)

4pm and on. Pondering cake, coffee, and sitting in the backyard in a summer rain. But it's not raining yet, neither is it summer, and once opening windows a bit, afternoon feels much colder than expected. (Gathering log files instead. Tracing the thin line that turns a feature into an issue. Same old, same old.)

9am and on. A mixed deck of cards, with people on sick leave and others re-arranging their priorities. Also: The uncanny void of appointments canceled on short notice. There's space to be filled with meaning now, but thoughts and creativity are almost overwhelmed with the short-term nature of this option.

Past 8am. And on. In a different strange kind of reactive flow. Challenged by weird communications that strive to always derail into the same orbits around the same obscure early conclusions. Tracking responses lost in the void. Exercising contenance and patience. Both wearing thinner.

Lang geisterten Stürme durch die Zimmer, klapperten mit Fenstern, Türen, Glöckchen. Jetzt bleibt nur noch ihr Gesang in den Schlüssellöchern und Fugen. Draußen erwacht das Viertel, schwerer Verkehr und das Rumoren der Baustellen dröhnen in den Höfen. Hinter der Kreuzung hupt man sich an, beschimpft sich für einige Augenblicke, umgeht sich irgendwie, verschwindet im Morgen. (Heimbüro. Zweiter Kaffee. Ablegen akuter Themen des Gestern ganz oben auf dem Stapel, noch vor den anderen wichtigsten Dingen. Den eigenen Schatten auf der Wand beobachten, erstaunt, wie sich einzelne Härchen antennengleich vom Rest des dunklen Ganzen abheben. Zerzauste erste Bewegungen in den Donnerstag. Habt es mild heute!)